FANDOM


Lightning mcqueen
Montgomery Lightning McQueen
Allgemeine Informationen
Geschlecht

männlich

Farbe

rot

Augenfarbe

blau

Beruf

Rennwagen, Mentor

Heimatstadt

Radiator Springs

Aliase

Stickers (von Sally)

Freunde & Familie
Freunde

Hook, Sally, Doc, Cruz Ramirez, Mack, Bobby Swift, Cal Weathers, Brick Yardley, Jeff Gorvette, etc.

Feinde

Konkurrenten: Jackson Storm, Francesco Bernoulli, Chick Hicks

Weitere Informationen
Interessen

Rennen/ Spazieren fahren, etwas mit Freunden unternehmen

Talente

Driften

Serie Informationen
Ersten Auftritt

Cars

Künstler

Daniel Brühl (Cars), Manou Lubowski (Cars 2,3), Original: Owen Wilson

Lightning McQueen ist der Hauptcharakter des Cars-Franchise. Er tritt sogar in Planes 2 auf einer Zeitung auf. Lightning ist stolzer Gewinner von sieben Piston Cups und seit 2017 Trainer und Mentor von Cruz Ramirez. Er lebt in Radiator Springs und ist mit Sally zusammen.

Leben Bearbeiten

Lightning McQueen ist erst sponsorlos, bevor er für das Team Smell Swell fährt. Nachdem er nicht zum Image der Firma passt, wird er gekündigt. Danach trifft er Mack, der ihn beobachtet hatte und wusste, dass Rust-eze nach einem Werbegesicht suchte. Lightning fährt mit ihm dort hin und nimmt das Angebot von Rust-eze widerwillig an, (die rostigen Autos passen seiner Meinung nach nicht zu seinem Image) aber nur unter der Bedingung, dass Mack, mit dem er sich auf der Fahrt nach Boston befreundet hatte, sein Sattelschlepper wird.

Zu Beginn von Cars beendet Lightning das letzte Rennen seiner Saison mit einem Unentschieden, nachdem ihm zwei Reifen geplatzt sind. Auf dem Weg mach LA zu einem Rennen, das den endgültigen Sieger bestimmen soll, geht Lightning verloren und verirrt sich nach Radiator Springs. Er zerstört dort die Hauptstraße und soll diese neu teeren. Er befreundet sich mit Hook und unternimmt eine Spazierfahrt mit Sally, in die er sich verliebt hat. Sie erzählt ihm die Geschichte der Stadt. Im Anschluss hat er eine Auseinandersetzung mit Doc, dessen Karriere als berühmter Rennwagen er vorher zufällig entdeckt hatte. Doc wirft ihm seinen Egoismus an den Kopf. Am nächsten Tag möchte Lightning vor seiner Abreise den Bewohnern der Stadt einen Gefallen tun und besucht jeden ihrer Läden. Am Abend sorgt er dafür, dass die Lichter der Stadt für Sally leuchten, die sich ncihts sehnlicher gewünscht hat. Die beiden flirten, aber dann wird Lightning von seinem Team zu seinem Rennen abgeholt, nachdem Doc die Presse über seinen Aufenthaltsort informiert hat. Beim Rennen ist Lightning erst unkonzentriert, aber Doc kehrt als sein Teamchef an die Rennstrecke zurück und Lightning geht in Führung. Er bremst jedoch vor der Ziellinie ab und schiebt den King, der einen schlimmen Unfall hat, über das Ziel, damit er seine Karriere würdevoll beenden kann. Doc hatte diese Chance nicht. Tex Dinoco bietet Lightning die Mitgliedschaft bei Dinoco an, welche er aber ablehnt, um bei seinem Team zu bleiben. Lightning lässt sich in Radiator Springs nieder und Doc wird sein Teamchef.

Lightning hat gerade seinen vierten Piston Cup gewonnen, als Cars 2 beginnt. Hook hat für ihn ein Ferienprogramm organisiert und am Abend hat er ein Date mit Sally. Hook ruft bei einer Fernsehshow an, als Lightning von Francesco Bernoulli, einem Teilnehmer des World Grand Prix, der ins Leben gerufen wurde, um alternativen Treibstoff zu testen, beleidigt wird. Das bringt Lightning dazu, am WGP teilzunehmen. Lightning verliert das erste Rennen in Tokio gegen Francesco, nachdem Hook zu einem Date aufbricht und ihn durcheinander bringt. Aufgrund dessen schickt er Hook nach Hause. In Italien besucht die Crew Luigis Heimat, wo dessen Onkel Lightning über Freundschaft belehrt und Lightning gewinnt das Rennen in Porto Corsa. Er möchte mit Hook reden, doch dieser ist nicht in Radiator Springs. Lightnings Freunde kommen zum Abschlussrennen nach London, welches er abbricht, nachdem er Hook findet. Nach einem Angriff der Gurken, die den World Grand Prix sabotieren wollten, fliegen Hook und Lightning zum Palast der Königin, wo Hook den Saboteur, Miles Axlerod, entlarvt. Am Ende findet ein Grand Prix in Radiator Springs statt und Lightning stellt Sally Francsco vor. Sie behauptet, er sei nicht so toll, aber Lightning hat sie durchschaut. Er fährt gegen Francesco und schließlich auch Hook, der sich seine Raketen behalten darf.

In Cars 3 wird Lightning von einer Generation von Hightech-Rennwagen überrumpelt, die droht, ihn aus dem Rennsport zu verdrängen, allen voran Jackson Storm. Am Ende der Saison verausgabt sich Lightning zu stark, als er versucht, die Führung zurückzuerlangen und hat einen schlimmen Unfall. Sally ermutigt ihn schließlich, nicht aufzugeben, weshalb er ins neue Rust-eze Racing Center fährt. Dort wird er von Cruz Ramirez wie ein Senior trainiert. Er überredet seinen neuen Sponsor Sterling dazu, ihn noch ein Rennen fahren zu lassen, als dieser ihn zu einer Marke machen will, und möchte auf die alte Art und Weise trainieren. Das endet mit der unfreiwilligen Teilnahme an einem Demolition Derby und er gibt Cruz die Schuld an seinem Misserfolg, da er die ganze Zeit auf sie aufpassen musste. Am nächsten Tag versöhnen sie sich und fahren in Docs alte Heimat Thomasville, wo dessen alter Trainer Smokey auch Lightning helfen soll. Nachdem das Training nicht wie gehofft endet, zweifelt Lightning in Florida an sich und als er hört, wie Sterling Cruz ins Trainingscenter zurückschickt und ihr klar macht, dass sie kein Rennwagen ist, erinnert sich Lightning an das, was sie alles gelernt hat und lässt sie sein Rennen beenden. Von der Box aus gibt er ihr Anweisungen und Cruz gewinnt. Sie tritt dem Dinoco-Team bei und Lightning wird ihr Trainer.

Charakter Bearbeiten

Lightning ist ein roter Piston Cup-Rennwagen. Sein Modell ist eine auf verschiedenen NASCR-Rennwagen basierdende Eigenkreation von Pixar. Lightning ist ein ehrgeiziger und erfolgreicher Rennwagen. Anfangs ist er sehr egoistisch und unhöflich gegenüber anderen. Einzig vor dem King hat er Respekt. Außerdem beurteilt er alle nur nach ihrem Aussehen. So erkennt er erst nach einiger Zeit, dass Hook nicht nur ein verrosteter Abschleppwagen ist und er respektiert Doc erst, als er dessen Vergangenheit kennt. Auch ist er zu Beginn noch sehr leichtsinnig, was man erkennt, als er bei einem Rennen mit 500 Runden seine Reifen nicht wechselt.

Nachdem er unfreiwillig in Radiator Springs bleiben musste, wandelte sich sein Charakter ins Positive. Lightning stellt seine Interessen in den Hintergrund und ist immer für seine Freunde da. So tut er den Bewohnern der Stadt noch einen Gefallen, bevor er zu seinem Rennen aufbricht, indem er in all ihren Geschäften einkauft. Außerdem ist er sehr respektvoll und loayl, indem er zum Beispiel seinen größten Traum, schon als Neuling Champion zu werden, aufgibt, um den King ins Ziel zu schieben, damit dieser sein letztes Rennen beenden kann. Lightning ist zielsicher und selbstbewusst und weiß, was er will. Seine Auffassungsgabe ist manchmal etwas schlecht, was sich zum Beispiel gezeigt hat, als er Docs Tipp zum Driften nicht verstanden hat, aber wenn er etwas sieht, erlernt er dies sehr schnell. So ist er beim Entscheidungsrennen fehlerfrei gedriftet, nachdem er es vorher bei Doc gesehen hat. Lightning ist auch gerne mal gemütlich und lässt die Dinge etwas langsamer angehen. Er hat großen Respekt vor seinen Konkurrenten und geht freundschaftlich mit ihnen um. Eine negative Eigenschaft, die Lightning an sich hat, ist, dass er manchmal schnell wütend wird und dann nicht darauf achtet, was er sagt. So bringt er Hook unbeabsichtigt dazu, sein Team zu verlassen, als er wegen ihm das Renne in Tokio verloren hat. Etwas Ähnliches passiert, als er sich mit Cruz nach dem Rennen in Thunder Hollow streitet und sie unbewusst an ihrem verwundbarsten Punkt verletzt. Lightning ist sehr ausdauerfähig und gibt meistens nicht auf, wenn er ein Ziel erreichen will. Nur nach seinem Unfall verliert er das Vertrauen in sich selbst, aber danach ist er genauso kämpferisch wie zuvor.