FANDOM


Storm
Jackson Storm
Allgemeine Informationen
Geschlecht

männlich

Farbe

schwarzgrau

Augenfarbe

graublau

Beruf

Rennwagen

Aliase

Stormy-Boy (von Chick Hicks)

Freunde & Familie
Feinde

Cruz Ramirez

Weitere Informationen
Interessen

Gewinnen

Talente

Geschwindigkeit (214mph)

Serie Informationen
Ersten Auftritt

Cars 3

Künstler

Benedikt Weber, eng: Armie Hammer

Jackson Storm ist ein Piston Cup-Rennwagen der "neuen Generation" und bereits einmaliger Piston Cup Champion.

Geschichte Bearbeiten

Jackson hatte sein erstes Rennen im Copper Canyon Speedway und überholte Lightning an der Zielgeraden. Er gewinnt die darauf folgenden Rennen der Saison und gewinnt den Piston Cup 2016. In Florida hält er die Führung bis Cruz zu ihm aufschließt. Er untergräbt ihr Selbstvertrauen und setzt sich dann zurück an die Spitze. Als Cruz dann versucht, ihn zu überholen, drängt er sie an die Wand, aber Cruz springt über ihn und siegt.

Charakter Bearbeiten

Jackson Storm ist ein schwarzgrauer Piston Cup-Rennwagen. An den Seiten hat er eine blaue Form, die an einen Blitz erinnert und aus kleinen Punkten besteht. Er trägt die Rennummer 20 und sein Modell ist eine auf realen NASCAR-Rennfahrzeugen basierende Eigenkreation von Pixar. Jackson ist ehrgeizig und zielstrebig.So trainert er trotz seinem Erfolg regelmäßig und lässt sich ungern abkenken. Dies erkennt man auch, als Cruz ihn überholen will und er nervös wird, weil er seine "Ideallinie" nicht halten kann. Außerdem wirkt er sehr emotionslos, was sich zum Beispiel stark darin zeigt, dass er Lightning "viel Spaß im Ruhestand" wünscht, als dieser verzweifelt versucht, ihn zu besiegen. Damit verbunden ist seine Skrupellosigkeit, als er in Florida nicht nur Cruz' Selbstvertrauen mit Sätzen wie "Du kannst dich aufbrezeln so viel du willst, aber du wirst nie einer von uns sein" untergräbt, sondern nicht einmal davor zurück schreckt, sie an die Wand zu drücken, als sie ihn überholen will. Besonders auffällig ist auch seine Unhöflichkeit gegenüber seinen Konkurrenten. Respektlos tritt er Lightning gegenüber und entgegnet ihm nur, dass "er ja keine Ahnung habe, wie sehr er sich darauf freue, ihn endlich amzuhängen", als Lightning ihm zu seinem Sieg gratuliert. In der Öffentlichkeit verhält er sich hingegen gerade so höflich wie es nötig ist. Das zeigt sich gut, als er mit Lightning vor der Presse steht und darüber redet, dass Lightning sein Idol sei. Wortwörtlich sagt er "Denn dieser Champ hier ist über Jahre hinweg mein großes Vorbild gewesen, ne halbe Ewigkeit könnte man schon sagen, oder? Ich find ihn echt klasse!" Hier spielt er dezent darauf an, dass Lightnings Zeit als Rennwagen vorbei ist.Jackson hat eine natürliche Begabung zum Rennen fahren, die sehr deutlich wird, als sich seine Höchstgeschwindigkeit auf 214 mph erhöht und er die Leistung seiner Mitstreiter damit weit übertrifft. Umso überraschender ist es dann, als er in Cruz ernsthafte Konkurrenz entdeckt und sich von ihr aus der Fassung bringen lässt. Storms Beziehung zu anderen Figuren ist nicht leicht zu definieren, da man nicht erfährt, ob er Freunde oder Familie hat. Man kann aber darauf schließen, dass er mit seiner hochnäsigen, kalten und unhöflichen Art wohl erher wenig mit seinen Konkurrenten zu tun hat. Er macht sich aber auch gar keine Mühe, Kontakte zu schließen, was sich ja zeigt, als er gar nciht erst versucht, sich mit Lightning zu befreunden.